Gorilla Deutschland gGmbH

Das Gesundheitsförderungsprogramm hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Bewusstsein für mehr Bewegung durch Freestyle-Sportarten, ausgewogene Ernährung und nachhaltigen Konsum zu vermitteln. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir Tagesworkshops für bis zu 120 SchülerInnen, unabhängig von körperlicher und/oder geistiger Behinderung, Migrationshintergrund oder sozialem Status an.

Dabei geben Freestyle-Sportler (unter ihnen Europa- und Weltmeister) einen Schnupperkurs für verschiedenste Freestylesport-Disziplinen: Breakdance, Freestyle Soccer, Footbag, Frisbee, Slalom- und Longboard, Streetskate, Parcour und Slackline. Ernährungsexperten vermitteln zudem beim gemeinsamen Bio-Frühstück und Mittagessen jugendnahe Inhalte zu ausgewogener Ernährung. Außerdem finden Ateliers zu den Themen Umwelt & Nachhaltigkeit, Bewegung & Ernährung, sowie zu Upcycling statt.

Um eine langfristige Wirkung zu erzielen, haben wir diverse Module, wie z.B. das eLearning-Tool, eine App mit Lern-Videos oder unsere Website mit allen sozialen Kanälen, entwickelt. Diese sollen die Nachhaltigkeit nach dem Tagesworkshop, sowohl privat als auch von den Schulen, gewährleisten.

Alle Teilnehmer bekommen zudem während des Tageskurs einen GORILLA Stoffbeutel mit einem Kochbuch, einem Footbag und einer hochwertigen Dora-Wasserflasche geschenkt. So werden die Themen Gesundheit (Wasserflasche in Kombination mit Trink Wasser Kampagne), Ernährung (Kochbuch in Verbindung mit der App und den Lernvideos), Bewegung (Footbag) sowie Plastikvermeidung (Stoffbeutel) auch in den Alltag der SchülerInnen transportiert und können auch nach dem Workshop weitergeführt werden.

GORILLA – die Profis auf Augenhöhe mit den SchülerInnen für eine gesündere Welt!



Antragssteller*in: Gorilla Deutschland gGmbH

Anschrift: Sauerlacher Straße 39, 82515 Wolfratshausen

Status des Projektes: Wachstumsphase

Webseite: http://www.gorilladeutschland.de

Preisgeld:

Bereits im Jahr 2016 durften wir einen GORILLA Tageskurs an der Mittelschule in Schwarzenbach an der Saale mit ca. 100 TeilnehmerInnen durchführen. Wir würden gerne noch einmal in die wunderschöne Region kommen, um einen weiteren GORILLA Kurs an einer Schule in Oberfranken durchzuführen. Mit € 10.000 wäre das Projekt für 100 SchülerInnen finanziert und könnte dieses Jahr noch realisiert werden.

Finanzierung:

Die Gorilla Deutschland gGmbH, inkl. der diversen Präventionsmodule, des Büro-Teams und den Marketing-Maßnahmen, werden u.a. von der Prof. Otto Beißheim Stiftung sowie von weiteren langjährigen Partnern wie Blue Tomato, Philips und Coocazoo subventioniert, respektive finanziert.

Die GORILLA Tages-Workshops werden auf unterschiedliche Art & Weise je nach Umfang des Projekts durch regionale Partner finanziert.

In München haben wir mit dem Sportamt einen starken Partner, der uns seit Jahren mit öffentlichen Geldern unterstützt. Aber auch regionale Sponsoren oder solch wichtige Wettbewerbe wie dieser hier helfen uns, die Kids von heute in ihrer Sprache zu erreichen, ihnen ein klareres Bewusstsein für sich und ihre Umwelt und dadurch einen optimistischeren Blick auf die Zukunft zu vermitteln.

Weitere relevante Fakten: