Freund statt fremd e. V.

In der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken sind aktuell ca. 1.100 Menschen untergebracht, die aufgrund der Art ihrer Unterbringung und der Umsetzung des Sachleistungsprinzips kaum bis gar nicht am öffentlichen Leben der Stadt teilnehmen können, was fast jede Möglichkeit der Integration verhindert. Freund statt fremd e. V. hat von der Regierung Oberfranken zwei Wohnungen zum Betrieb eines Spielzimmers und des Café Willkommen zur Verfügung gestellt bekommen. Die Räume wurden durch uns ausgestattet und werden nun im ehrenamtlichen Einsatz betrieben.
Die Kinder haben im Spielzimmer die Möglichkeit, mal wieder Kind zu sein. Im Café kann auch außerhalb der festen Essenszeiten mal in Ruhe ein Kaffee zusammen getrunken werden. Hier ergeben sich auch immer mal wieder Fragen zum Alltag in Bamberg. Außerdem werden ehrenamtliche Sprachkurse angeboten.
Wir wollen die Angebote sichern und evtl. erweitern, weil es für die Bewohner der AEO eine der wenigen Möglichkeiten ist, dem tristen Alltag der Einrichtung zu entfliehen.



Antragssteller*in: Freund statt fremd e. V.

Anschrift: Markusplatz 1, 96047 Bamberg

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: http://www.freundstattfremd.de

Preisgeld:

Das Geld soll sowohl für Materialien für das Spielzimmer (Spiele, Bastelmaterialien) als auch für das Café (Lebensmittel für Besucher und Kochnachmittage) eingesetzt werden. Außerdem würden wir gerne zusätzlich zu den vielen ehrenamtlichen Helfern eine bezahlte Teilzeitstelle schaffen, um sicherzustellen, dass das Spielzimmer möglichst 5x pro Woche für ein paar Stunden geöffnet werden kann.

Finanzierung:

Das Projekt wird akutell durch ehrenamtliche Helfer betrieben. Es werden Geld- und Sachspenden eingesetzt, die der Verein akquiriert.

Weitere relevante Fakten: