Dorfladen “dola” Thierstein UG

Der Dorfladen “dola” Thierstein ist ein Projekt der besonderen Art. Gegründet als Unternehmensgesellschft beteiligten sich sowohl der Markt Thierstein, als auch über 150 Einwohner, Vereine und Institutionen als stille Teilhaber an dem im Landkreis Wunsiedel beisher einzigartigem Projekt. Nach etlichen Jahren ohne Nahversorgung ist, mit Hilfe von unzähligen ehrenamtlichen Helferstunden, Ende Juni 2016 der Dorfladen auf dem Thiersteiner Marktplatz feierlich eröfffnet worden.  Neben frischen Waren, die überwiegend auch von regionelan Anbietern bezogen werden soll der “Dola” vorallem eines sein: Treffpunkt für Jung und Alt in der Gemeinde, eine Chance für die ältere Bevölkerung im Alltag selbstständig zu bleiben und den Ort Thierstein für alle wieder ein Stück lebenswerter zu machen.  Durch das integrierte Cafe ist der Laden mittlerweile zu einem sozialen Treffpunkt für alle in der Gemeinde geworden und ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die ausschließlcih ehrenamtlich erabrachte Geschäftsführung des Ladens teilen sich zu gleichen Teilen 5 (berufstätige!) Frauen. Ausserdem sind durch den Laden im Ort Sechs neue (Teilzeit-)Arbeitsplätze entstanden. Zahlreiche Anfragen aus der Region zur Erfolgsgeschichte unseres Projektes verdeutlichen noch einmal dass viele Gemeinden mit dem Problem einer abnehmenden Nahversorgung  zu kämpfen haben. Unser Projekt ist deshalb auch gleichzeitig Vorbild für andere und wir geben unser “Wissen” in den Anfragen auch gerne an andere Gemeinden weiter. Der Dola Thierstein ist ein Projekt ” VON ALLEN” und “FÜR ALLE” ! Infos auch unter Facebook: dola Thierstein



Antragssteller*in: Dorfladen "dola" Thierstein UG

Anschrift: Marktplatz 5, 95199 Thierstein

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: http://www.dorfladen-thierstein.de

Preisgeld:

Für die laufenden Kosten des Betriebes und für die Neuanschaffung von umweltfreundlichen “Coffee to go” Bechern, welche wir dann zum Selbstkostenpreis an unsere Kunden weitergeben können. (Da wir mit dem Projekt besonders auch nachhaltig wirtschaften wollen)

Finanzierung:

Im Moment decken sich die Einnahmen mit den Ausgeben, so dass am Monatsende eine schwarze Null geschrieben werden kann. Damit dies langfristig so bleibt ist stetiges ehrenamtliches Engagement der fünf Geschäftsführerinnen gefragt, die mit immer neuen Ideen und Aktionen den Laden voran und interessant halten.

Weitere relevante Fakten: