SpVgg Oberfranken Bayreuth e.V.

Besonders für geflohene Mädchen (und auch ihre Eltern) engagieren sich die jungen Fußballerinnen und ihre Betreuer/innen der SpVgg Oberfranken Bayreuth. Sie helfen beim Umzug, beim Einrichten,  bieten Hilfen beim Spracherwerb, organisieren einen integrativen Kochkurs oder Zumbakurs. Vor allem sorgen sie  mit zuverlässigen und sicheren Transport zum Training und zu Spielen für das notwendige Vertrauen, damit Eltern aus völlig anderen Kulturkreisen ihre Mädchen zum Sport und sogar zum Fußballspielen lassen. Diese Aktivitäten fördern kreativen, integrativen Teamgeist und stärken das Selbstvertrauen. Mit bescheidenen Mitteln üben sie die Mitgestaltung ihrer gesellschaftlichen Umgebung.



Antragssteller*in: SpVgg Oberfranken Bayreuth e.V.

Anschrift: Spitzwegstr. 55, 95447 Bayreuth

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: http://www.spvgg-bayreuth.de/?p=5049

Preisgeld:

Zwar lösen die Mädchen viele Ausrüstungsprobleme mit kameradschaftlicher Hilfe, doch die vielfältigen kulturellen Unternehmungen erfordern finanzielle Unterstützung, da die Eltern nur über bescheidene Mittel verfügen. Eine große Hilfe wäre auch die Absicherung der Transportkosten.
Der große Traum wäre ein eigener, bescheidener Kleinbus um die Mädchen-Teams effektiver zu den Einsatzorten bringen zu können.

Finanzierung:

Allein das Zusammenbekommen der sportlichen Ausrüstung erfordert oft kreative Tauschaktionen, teilweise Sponsoring und ganz besonders viel ehrenamtliches Engagement von Spielerinneneltern und Betreuer/innen.

Weitere relevante Fakten: