symbioun e.V.

symbioun e.V. – Förderverein für Prävention und ganzheitliche Gesundheit aus Thüringen bietet Kitas und Schulen Gesundheitscoachings an. Die Vision des unabhängigen und gemeinnützigen Vereins ist, dass Prävention und Gesundheitsförderung in allen Lebensbereichen berücksichtigt werden, damit Kinder gesund und glücklich aufwachsen. Sie sollen später ihre Kompetenzen und ihren gesunden Lebensstil den nachfolgenden Generationen weitergeben. Hierfür setzt symbioun früh an und bezieht das gesamte Lebensumfeld der Kinder mit ein. Zusätzlich zu den praxisorientierten Coachings bietet symbioun ein Fort- und Weiterbildungsprogramm an. So unterstützt symbioun den Aufbau gesunder Lebenswelten für Kinder. Gemeinsam mit der Adalbert-Raps-Stiftung sind wir auch in Oberfranken aktiv. Die Chance dass der Nachwuchs als Multiplikator für seine Familie wirkt ist unbestritten und effektiv, Kinder berichten über Gelerntes und Erlebtes aus der Kita im Elternhaus und bringen so Gesundheitsförderung nach Hause. Jedes Kind, gleich welchen sozialen Status es hat, soll die Möglichkeit der Teilhabe am Leben in der Kita-Gemeinschaft erfahren können. Gemeinsam sollen alle Kinder das Ritual Essen mitgestalten und genießen können. Schon die Kleinsten werden befähigt Speisen mit herzustellen, Einfluss auf die Mahlzeiten zu nehmen und die Ess-Situation zu gestalten.
Mit der Maßnahme sind wir auf strahlende und vor Ideen-sprudelnde Eltern, Caterer und Kita-Mitarbeiter gestoßen und freuen uns deren Lebenswelt bis August 2019 zu begleiten. Mit am Start sind seit September 2016 kleine Einrichtungen von Elterninitiativen mit nur 15 Kindern bis hin zu großen Einrichtungen mit 160 Kindern, die betreut werden. Insgesamt erreichen wir jetzt in der Pilotphase mit unserem Programm zunächst 770  Kinder und deren Eltern in der Region Kulmbach, Bayreuth und Lichtenfels. Vertreten sind als Träger der Kitas die evangelische und katholische Kirche, AWO und Caritas sowie zwei Elterninitiativen.
Es zeigt sich, dass das von der Adalbert-Raps-Stiftung gesetzte Schwerpunktthema „Ernährung“ sehr vielseitig ist. So sind in den gemeinsam mit den Einrichtungen erarbeiteten Maßnahmenplänen die unterschiedlichsten, einrichtungsspezifischen Inhalte zu finden. Von der Mitarbeiterschulung für das pädagogische und technische Personal über Vater-Kind-Kochkurs, Zuckerausstellung, Workshops für Eltern und/oder Kinder, Brotbox-Beratung, Fortschreiben der Kita-Konzeption, Runder Tisch mit dem Essensanbieter, Umgang mit Esstypen, Optimierung des Speiseplans, Einführung eines gemeinsamen Frühstücks, Standards für Mahlzeiten in der Einrichtung gestalten, Partizipation der Kinder steigern, Optimierung der Ess-Situation, Ernährungsbildungsaktionen für die Kinder, Angebote zur Verbesserung der Mitarbeitergesundheit bis hin zur Sinnes-und Genussschulung für Kinder und Erwachsene ist alles dabei und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gesundheitsförderung macht Spaß und schmeckt.
Das Programm Kulinarix ist ein Gemeinschaftsprojekt der Adalbert-Raps Stiftung und dem symbioun e.V. Gotha mit finanzieller Unterstützung der Techniker Krankenkasse.



Antragssteller*in: symbioun e.V.

Anschrift: Bahnhofstraße 14 99867 Gotha

Status des Projektes: Pilotphase

Webseite: http://www.symbioun.de

Preisgeld:

Gerne würden wir das Preisgeld dafür einsetzen die Einrichtungen in ihrer praktischen Arbeit zu unterstützen. Beispielsweise könnten wir uns vorstellen, die Einrichtungen mit einem Methodenkoffer für praktische Ernährungsbildung auszustatten um somit auch eine Nachhaltigkeit des Projektes zu generieren. Zudem soll das Projekt ausgeweitet werden.

Finanzierung:

Das Programm Kulinarix ist ein Gemeinschaftsprojekt der Adalbert-Raps Stiftung und dem symbioun e.V. Gotha mit finanzieller Unterstützung der Techniker Krankenkasse.

Weitere relevante Fakten: