„NO TO RACISM – Sport gegen Rassismus“

„NO TO RACISM – Sport gegen Rassismus“ Großprojekt des Deutschen Fitnessverbandes DFFV e.V. in Zusammenarbeit mit dem SFV Bindlach e.V.
Vorbild hierfür war die Initiative der UEFA „NO TO RACISM“. Ziel war es diese Initiative auf lokaler Ebene umzusetzen und somit den Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund live zu zeigen, dass Sport die Grenzen zwischen verschiedenen Hautfarben, Glaubensrichtungen und Nationalitäten aufhebt und dass sie bei den Sportvereinen vor Ort herzlich willkommen sind.
Für das Projekt wurde insgesamt knapp 100 Sportvereine eingeladen ihre Sportart live zu präsentieren und im Anschluss an die Vorführung das Sportangebot des Vereins in einem Interview vorzustellen. Wichtiger Bestandteil dieses Interviews ist ein klares Bekenntnis des Vereines gegen Fremdenfeindlichkeit und der Integration von Flüchtlingen und Kindern mit Migrationshintergrund im Verein.
Etwa 6 Monate dauerten die Vorbereitungen für das Projekt. Als Schirmherren konnte man den Landrat Hermann Hübner gewinnen. Problematischer zeigte sich hingegen die Suche nach Sponsoren für diese Initiative. Neben Hallenkosten sowie Kosten für Bühnentechnik und Moderation musste die Veranstaltung ordentlich beworben werden und auch alle aktiven Teilnehmer sollten kostenlos mit Getränken und Speisen versorgt werden.
Am 26. April war es dann soweit. 209 aktive Teilnehmer aus insgesamt 19 Vereinen präsentierten ihre Sportart. Da über das Integrationsamt Bayreuth sowie über die Teilnehmer der einzelnen Vereine Einladungskarten speziell an Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund verteilt wurden, waren überraschend viele Personen der gewünschten Zielgruppe zum Zuschauen in der Bärenhalle Bindlach.
Die Initiative „NO TO RACISM – Sport gegen Rassismus“ darf  als voller Erfolg bezeichnet werden. Sehr wahrscheinlich dürfte eine solche Veranstaltung sogar Bundesweit bislang  einzigartig gewesen sein. Letztendlich waren alle teilnehmenden Vereine und auch die Zuständige Stelle des Landratsamtes „Demokratie leben“ einig, dass diese Veranstaltung in jeden Fall wiederholt werden müsse. In welchem Umfang und Rahmen diese Initiative weiter geführt wird ist allerdings noch ausstehend da bislang nicht genügend Sponsoren für dieses Projekt gefunden wurden um die Durchführung zumindest kostendeckend zu gewährleisten.



Antragssteller*in: DFFV e.V. & SFV Bindlach e.V.

Anschrift: Siedlungstraße 36 - 95497 Goldkronach

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: http://www.sfvbindlach.de

Preisgeld:

Das Preisgeld soll für die Durch- bzw. Weiterführung des Projektes NO TO RACISM verwendet.

Finanzierung:

Trotz vollständigen Konzeptes liegen die Planungen zur Weiterführung aktuell auf Eis da sich keine offizielle Stelle für eine Unterstützung zuständig fühlt. Obwohl alle Stellen die Durchführung des Projektes in höchsten Tönen lobten haben wir mit folgender fehlender Zuständigkeit zu kämpfen:
Gemeinde Bindlach fühlt sich nicht zuständig da es eine überregionale Veranstaltung ist.
Die Stadt Bayreuth fühlt sich nicht zuständig weil die Durchführung im Landkreis Bayreuth statt findet (nicht einmal Plakate wurden kostenfrei aufgehängt)
Der Landkreis Bayreuth und das Integrationsamt Bayreuth unterstützten uns zumindest mit Werbemaßnahmen,  allerdings nicht finanziell.
Von größeren Firmen erhielten wir leider ebenfalls keinerlei Unterstützung.

Weitere relevante Fakten: