Über den Wettbewerb

„Helden der Heimat“ ist ein von der Adalbert-Raps-Stiftung initiierter, regionaler Wettbewerb zur Stärkung des Sozialraums in Oberfranken. Im Fokus stehen soziale Projekte die sich an geflüchtete Menschen, ältere Menschen oder junge Menschen richten. Der Wettbewerb steht allen gemeinnützigen Organisationen und Institutionen offen, welche die Region Oberfranken mit ihren Initiativen voranbringen oder dies vorhaben.

Aus den Bewerbungen, welche die Teilnahmebedingungen erfüllen, werden je Kategorie drei Projekte im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 20. Mai 2017 ausgezeichnet. Die Preisgelder in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro und 8.000 Euro für den Publikumsgewinner können im Nachgang für den in der Bewerbung genannten Zweck abgerufen werden.

Bewerbungen können im Zeitraum vom 1. Oktober 2016 bis zum 31. März 2017 abgegeben werden.

Jetzt Bewerbung einreichen

Parellel zum Wettbewerb findet die Veranstaltungsserie „Engagiert in Oberfranken“ mit drei Fokusveranstaltungen zu den Themen geflüchtete Menschen, ältere Menschen und junge Menschen statt.

Die erste Fokusveranstaltung zur Integration von geflüchteten Menschen fand am 12. November 2016 in Kulmbach statt. Hier gibt es einen Nachbericht!

Die zweite Fokusveranstaltung zur Stärkung des sozialen Umfelds junger Menschen fand am 11. Februar 2017 in Kulmbach statt. Hier gibt es einen Nachbericht!

Die dritte Fokusveranstaltung „Senioren im Wandel – dem Alter aktiv begegnen“ fand am 18. März 2017 in Kulmbach statt. Ein Nachbericht folgt in Kürze.

Vom 18. März 2017 bis zum 13. Mai 2017 können Sie für Ihr Lieblingsprojekt abstimmen. Der Publikumspreis wird im Rahmen der Preisverleihung am 20. Mai 2017 bekannt gegeben.